Genmais schadet Bienen nicht?

Blütezeit ist Bienenzeit. In dem online Auftritt“ Der Zeit „ist ein interessantes Interview mit Herrn Tebbe, der im Zusammenhang mit einem Forscherteam der Universität Würzburg die Bienenverträglichkeit von Genmais getestet hat, zu lesen.

Bei aller Skepsis genetisch veränderten Pflanzen gegenüber, ist es doch notwendig sich mit dem Für und Wider der Gentechnik zu befassen. Das Forscherteam hat festgestellt, dass der genetisch veränderte Mais, der durch selbst gebildete insektenabwehrende Eiweiße resistent gegen Schädlinge namens Maiszünsler ist, für Bienen und deren Nachwuchs ungefährlich sein soll. Da dieser Maisschädling aber zur Gruppe der Schmetterlinge gehört, ist nicht auszuschließen, dass Schmetterlinge anderer Arten, Maispollen aufnehmen geschädigt werden. Gerade dieses Interview zeigt, wie komplex die Gefahren der Gentechnik sind, wenn gentechnisch veränderte Pflanzen ohne ausreichende und langjährige Prüfung in den kommerziellen Anbau gelangen. Das ganze, durchaus interessante Interview ist auf folgender Internetseite zu lesen.

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2013-04/Bienen-Genmais-Pollen

Der Autor auf Google+

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>