Shitstorm für die Grünen in Niedersachsen

Einem shitstorm sehen sich die Grünen in Niedersachsen derzeit ausgeliefert. Ursache dieser Proteste auf der Facebook Seite der Grünen ist die Einstellung eines Schulprojektes, dass sich mit Gentechnik befasste. Für 1,2 Millionen € hatte die ehemalige Landesregierung aus CDU und FDP ein Modellprojekt an vier Schulen in Niedersachsen gestartet. Dieses Projekt sollte ursprünglich auf 50 weitere Schulen mit einem Etat von 13 Millionen € ausgeweitet werden. Die neu gewählte rot-grüne Landesregierung hat nun beschlossen dieses Projekt mit dem Sommersemester einzustellen. Das Bildungsministerium in Hannover unterstellt diesem Projekt nun eine einseitige Information zu Gunsten der Gentechniksindustrie. Bildungsminister Meyer wirft dem Projekt Lobbyarbeit vor. Lehrkräfte und Schüler, die an diesem Projekt mitarbeiten finden den Vorwurf der Lobbyarbeit absurd.

Aus diesem Grund finden sich die Grünen Niedersachsens auf ihren Facebook Seiten jetzt in einem shitstorm wieder, der Ihnen zu denken geben sollte. Sätze wie:

Aktive Bildungsverhinderung. Dogmatisch bis ins Mark und Argumenten in keinster Weise zugänglich, das sind die Grünen.”

Was für ein verlogener ideologoischer Haufen…”

“Sie geben als ziel Bessere Bildungschancen an.
Wie passt das zusammen mit ideologisch motivierten Denkverboten?”

“Aktionen wie bei der HannoverGen zeigen, warum viele Angst vor einer einheitlichen Bundesbildungspolitik haben.
Nicht auszumalen, wenn die Grünen bundesweit den Bildungsstandort Deutschland aufgrund von ideologischen und fundamentalen Erwägungen an die Wand fahren!”

sind noch die harmloseren Kommentaren, denen sich die Grünen derzeit ausgesetzt sehen.

Erst (?) aufgrund der massiven Proteste von Schülern und Lehrerschaft haben dazu geführt, dass Abgeordnete der Grünen Landtagsfraktion wenigstens die Labor in den Schulen besichtigt haben ohne aber von Ihrer vorgefertigten Meinung abzurücken.

Quelle: http://www.weser-kurier.de

 

Der Autor auf Google+