Illegaler Genmais in Deutschland

Der Anti-Gentechnikverein “Testbiotech” hat den Verdacht geäußert, dass seit Jahren gentechnisch veränderter Mais ohne EU Zulassung importiert wurde. Die Sorte SmartStax um die es geht, soll verschiedene Gifte gegen Insekten produzieren und gegen einige Unkrautvernichtungsmittel resistent sein. Da kein ausreichender Nachweis über die Folgen der Verwendung besteht, soll der Import umgehend unterbunden werden ist die Meinung nicht nur grüner Politiker.

 

Quelle: topagrar.com

Gen Großversuch in der Börde

Ein Großversuch für Gentechnisch veränderten Weizen im Bördekreis scheinbar genehmigt.

In der Nähe das Dorfes Üplingen bei Ausleben soll bei frostfreiem Wetter eventuell noch auf einer Fläche von 10.000m² gentechnisch veränderter Weizen gedrillt werden.

Die genehmigenden Behörden setzen sich über die Bedenken der Kritiker hinweg, die vor unkalkulierbaren Risiken warnen, die gentechnisch veränderte Nutzpflanzen in sich bergen.

Quelle:

http://www.mdr.de/nachrichten/gentechnik-versuch-ueplingen100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

Protest gegen Gentechnik

Auf dem auf dem Fürstenfeldbrucker Bauernmarkt protestieren und informieren am Samstag den 08.12.2012, verschiedene Verbände, organisationen und auch Direktvermarkter über den Einsatz von Gentechnik in der Lebensmittelproduktion.

Informationen über die Kennzeichnungspflicht für gentechnisch Veränderte Produkte sollen mit dem Ziel weitergegeben werden, ein gentechnikfreies Weihnachtsmenü zusammen zu stellen.