gentechnik in der Wirtschaft

Genzukunft.de

gesucht auf:
Ablauf der Mitose

Live Suche

Top Suchbegriffe


Browsergame DieSiedlerOnline

 


Ablauf der Mitose

Ablauf der Mitose

Den gesamten Vorgang vom Entstehen zweier Zellen aus einer Mutterzelle bis zur erneuten Teilung der beiden Tochterzellen nennt man Mitosezyklus. Man gliedert ihn in Mitose und Interphase.

Die Mitose wird in Prophase, Metaphase, Anaphase und Telophase gegliedert.

Prophase

- Zu Beginn liegt die Erbsubstanz noch als fädiges Knäuel vor
- Im weiteren Verlauf verändern sich die Chromatinfäden durch Aufschraubung und Faltung
- Sie verdichten und verkürzen sich
- Jedes Chromosom läßt deutlich einen Längsspalt erkennen, es besteht aus zwei Längsstrukturen, den Chromatiden
- Die Chromatide werden an den Centromern zusammengehalten
- Die Kernhülle und das Kernkörperchen (Nukleolus) werden aufgelöst
- An den Zellpolen bilden sich die Spindelfasern

Metaphase

- Die Chromatide erreichen die maximale Verkürzung
- Die Spindelfasern verbinden sich mit den Centromern
- Die Centromer richten sich zwischen den beiden Zellpolen auf der Äquatorialebene aus und bilden die Äquatorialplatte

Anaphase

- Die Spindelfasern verkürzen sich
- Von jedem Chromosom wird ein Chromatid als Tochterchromosom zu den Zellpolen befördert
- An jedem Zellpol befindet sich die gleiche Anzahl von Tochterchromosomen, die aber jeweils nur aus einem Chromatid bestehen

Telophase

- Die Spindelfasern verschwinden
- Die an den Polen liegenden Chromatiden entfalten und entschrauben sich zu Chromatinfäden
- Zwischen den neu entstandenen Zellkernen bildet sich ein Plasmamembram, bei Pflanzenzellen außerdem eine Zellwand
- Das Erbmaterial wird auf die entstandenen identischen, d.h. auch erbgleichen Tochterzellen zufällig verteilt
- Es werden neue Kernkörperchen gebildet
- Zwei neue Zellkerne sind entstanden

Interphase

- Den Zeitraum zwischen zwei Mitosen nennt man Interphase
- Die Erbsubstanz liegt in fädiger Form vor, leicht färbbare Strukturen, dem Choromation

Man unterscheidet zwischen drei Stadien:

1. G1-Stadium: Wachstum der Zelle zur teilungfähigen Größe
2. S-Stadium: Verdopplung der Erbsubstanz durch semikonservative Replikation
3. G2-Stadium: Zeit zwischen Replikation und Mitose. Dauerstadium bei nicht mehr teilungsfähigen Zellen (G0-Stadium)

Störungen

Funktionsunfähiger Spindelapparat: Chromatide werden nicht verteilt - Bildung eines neuen Kerns mit einem verdoppelten oder vervierfachten Chromosomensatz (Polyploidie)

Ablauf der Mitose

 

| ©2008 Servicebüro Schwedtfinanz

In den Weiten des Netz gefunden :